Haarige Angelegenheiten – Haarentfernung

eingetragen in: Gesundheit, N°24 | 0

Ein Gespräch mit Cornelia Riecker von skinkosmedic- Institut für Hautästhetik über den Trend der Haarentfernung.

 

Die Entfernung von Körperhaaren scheint ja ein echtes Bedürfnis schönheitsbewusster Menschen zu sein. Die Menschen unterschiedlichster Kulturen haben sich schon die Haare auf ihrem Körper entfernt. Sei es aus rituellen, religiösen oder ästhetischen Gründen. Fakt ist, dass die Körperbehaarung in der jetzigen Form keine Funktion mehr für die Gesundheit des Menschen hat.

Lassen sich sowohl Männer als auch Frauen ihre Haare entfernen?

Etwa 30% meiner Kunden sind Männer. Deren Problemzonen sind meist der behaarte Rücken und die Brust. Frauen wollen häufig ihre Achseln, die Beine, die Bikinizone, aber auch die Haare vom Gesicht befreit haben.

Es gibt Methoden der Haarentfernung z.B. zupfen, rasieren oder ziemlich martialisches Ausreissen mit Wachs oder das zur Zeit angesagte Sugaring. Ist das wirklich effektiv?

Nein! Wenn man eine dauerhafte Entfernung der Haare anstrebt, sind solche Methoden nicht sinnvoll! Wirklich effektiv sind moderne Anwendungen, die mittels Licht bzw. Wärme die Haarfollikel in der Tiefe der Haut veröden.

Hier gibt es ja die ewige Diskussion um Laser- und Blitzlampe (IPL). Was ist Ihre Meinung  zu diesen Techniken?

Die Sachlage ist eindeutig zu beschreiben: Der Alexandritlaser, den auch wir verwenden, fokussiert das energetische Licht in einer exakt definierten Hautebene – eben genau dort, wo sich der Haarfollikel befindet. Zudem dringt der Laserstrahl erheblich tiefer in die Haut ein. Kein anderes System erzielt bessere Ergebnisse und ist deshalb von der FDA mit dem Prädikat „approved for permanent epilation“ ausgezeichnet worden. Ich selbst habe in den vielen Jahren mehrere tausend Patienten erfolgreich behandelt, immer im engen fachlichen Kontakt mit der Kosmed-Klinik in Hamburg.

Wie häufig muß denn eine Behandlung durchgeführt werden, damit am Ende keine Haare mehr sprießen?

Es kommt auf die Körperregion an. So ist der Aufwand bei der Entfernung von Rückenhaaren bei Männern wesentlich aufwendiger, als von Beinhaaren bei Frauen. Außerdem befinden sich die Haare beim Zeitpunkt der Behandlung in unterschiedlichen Wachstumsphasen. Erst wenn man alle Haare im akuten Wachstumsstadium verödet hat, kann man sicher sein, dass kein Haar mehr nachwächst.

Kann denn jeder Haut- bzw. Haartyp mit dem Laser behandelt werden?

Der Laserstrahl orientiert sich an dem dunklen Melanin des Haares und gelangt so in die Tiefe der Haut. Dies bedingt, dass die besten Ergebnisse bei dunklen Haaren und heller Haut zu erwarten sind. Aus diesem Grund macht es Sinn, mit der Behandlung im Herbst zu beginnen, um möglichst im Sommer haarfrei zu sein.

Wie schmerzhaft ist eine Laserbehandlung?

Unser Lasersystem verfügt über ein patentiertes Kühlsystem, welches kurz vor dem Laserstrahl ein kühlendes Gas auf die Haut abgibt. Somit ist die Behandlung sehr gut auszuhalten.

Kann man die Kosten für eine Laserbehandlung im Vorfeld genau bestimmen?

Man kann sich vorstellen, dass eine dauerhafte Haarentfernung von vielen individuellen Faktoren abhängig ist. Wer Interesse an einer professionellen Behandlung hat, dem bieten wir ein kostenloses Informationsgespräch und Probespots an.

 

skinkosmedic- Institut für Hautästhetik 

Cornelia Riecker • Haut- & Lasertherapeutin

+49 89 745 00 745 • +49 171 8000 506

Maximilianstraße 9 • 82319 Starnberg

www.skinkosmedic.de