skinkosmedic- Institut für Hautästhetik Cornelia Riecker • Haut- & Lasertherapeutin

Hautästhethik: Needling – fein wie Nadelstreifen

eingetragen in: Gesundheit, N°25 | 0

Ein Gespräch mit Cornelia Riecker von skinkosmedic- Institut für Hautästhetik

Needling – Nadeln hört sich zunächst mal unkomfortabel an. Ist die Behandlung schmerzhaft?

Zugegeben, die Vorstellung, dass jemand mit einem nadelbesetzten Gerät über unser Gesicht bzw. unseren Körper fährt, ist nicht gerade angenehm. Doch tatsächlich ist MicroNeedling viel harmloser, als sein Name vermuten lässt. Bei der Behandlung kosmetisch störender Befunde erlebt das MicroNeedling – aufgrund der ausgezeichneten Ergebnisse – eine enorme Nachfrage. Die Methode des MicroNeedlings ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, zur Verbesserung des Hautbildes, sowie in der Narbentherapie fest etabliert. Nebenwirkungen sind – wenn sie von einem Experten durchgeführt werden – weitgehend unbekannt.

Was genau kann ich mir von einer Behandlung erwarten?

Die feinen Nadeln des MicroNeedlings suggerieren der Haut, es liege eine subcutane Verletzung vor, was einen biologischen Regenerationsprozess in Gang setzt. Zwar sind diese kleinen Löcher bereits nach kurzer Zeit wieder verschlossen. Doch werden von der Haut sehr viele Wachstumsfaktoren produziert, um die vermeintliche Wunde unter der Hautoberfläche zu heilen. Durch die Stimulierung der Fibroblasten führt dies zu einem Überschuss von neu gebildetem Kollagen, was die Haut insgesamt elastischer und straffer macht. 

Ein positiver Nebeneffekt des MicroNeedlings ist, dass durch die Perforation der Haut die Aufnahmefähigheit in tiefere Schichten gesteigert wird. Somit können wir gezielt Anti-Aging-Produkte einbringen und so die erwünschen Ergebnisse beschleunigen. So genannte Skinbooster sorgen mittels Hyaluron für eine Tiefenhydratation der Haut. Sie spenden von innen Feuchtigkeit und führen dadurch zu einer Verbesserung der Hautqualität und jugendlichen Frische.

Microneedling scheint ja ein echtes Wundermittel zu sein – wo sehen sie die Grenzen der Anwendung, wie lang hält der Behandlungseffekt und was wäre eine falsche Erwartungshaltung bei den Kunden?

Der positive Effekt dieser Methode ist insgesamt überzeugend. Allerdings muss der Kunde Geduld mitbringen, bis die Haut auf die Behandlung reagiert. Wie zu erwarten erfordert eine reifere und sonnengeschädigte Haut eine zeitintensivere Behandlung als eine jugendliche Haut. Das bedeutet, dass es länger dauert, bis das gewünschte Ergebnis sichtbar wird. Schon nach vier Wochen sieht die Haut jedoch deutlich frischer aus, die Bildung von kollagenen Fasern dauert in etwa 12 bis 16 Wochen. Die Ergebnisse des MicroNeedlings halten im Prinzip lebenslang an. Es muss jedoch bedacht werden, dass der natürliche Alterungsprozess der Haut fortschreitet und sich nach einiger Zeit neue Fältchen bilden werden. Die Behandlung kann, je nach Bedarf, beliebig oft wiederholt werden. Eine MicroNeedling-Behandlung ist grundsätzlich für jeden Hauttyp und in jedem Alter geeignet. Im Unterschied zu anderen Behandlungen, nach denen Sonneneinstrahlung unbedingt vermieden werden muss, kann ein MicroNeedling in jeder Jahreszeit vorgenommen werden. Die Anwendung eines Sonnenschutzes ist jedoch immer empfehlenswert. Allerdings würden wir von einer Therapie absehen, beispielsweise bei akuten Haut-Entzündungen sowie Herpes-Infektionen, frischen Narben oder Blutgerinnungsstörungen.

 

skinkosmedic- Institut für Hautästhetik 

Cornelia Riecker • Haut- & Lasertherapeutin

+49 89 745 00 745 • +49 171 8000 506

Maximilianstraße 9 • 82319 Starnberg

www.skinkosmedic.de