Team 7 – it`s a tree story

eingetragen in: N°8, Seestyle Magazin, Wohnen | 0

Wir stellen Ihnen die versierten Jungs und Mädels aus Österreich vor, die so zauberhaft mit Holz umgehen können. Darin wollen wir wohnen…

Holz ist ein einsilbiges Wort,
aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder.
Theodor Heuss

Es war einmal in Österreich… hinter mindestens 7 Bergen, bei den 7 Männern, die so gut mit 7 Holzarten arbeiteten, dass eine große Möbelmanufaktur daraus wurde. Die nannten sie Team 7. Viele Schneewittchens zeichnen Holzbilder, und noch mehr Arbeiter schreinern daraus viele Tausend Möbelstücke nach Wunsch. Schräges Märchen? Keineswegs. Aber beginnen wir von vorne – und erzählen Ihnen 7 moderne und wahre Geschichten über den Naturholz-Möbelhersteller TEAM 7.

Die Zahl 7 – magisch von Anfang an
Am 7. September 1959 gründete Erwin Berghammer in Ried im Innkreis (Oberösterreich) eine kleine Tischlerei. 1965 war die Firma bereits gewachsen, ein offizieller Markenname musste her: TEAM 7 war geboren – als Symbol für die wichtige Team-Arbeit, die das Unternehmen noch heute auszeichnet, und als Hommage an die damals 7 Führungskräfte. Und: Heute gibt es genau sieben eigene TEAM 7 Flagship-Stores – in Graz, Wien, Linz, Wels, Ried, Hamburg und München.

7 Hölzer
Genau sieben (wie könnte es anders sein?) Laubhölzer werden bei TEAM 7 in schöne Möbel verwandelt: Nussbaum, Kirschbaum, Eiche, Ahorn, Kernbuche, Buche und Erle. Jedes Holz besitzt seinen Charakter, und je nach Holzart und Oberflächenbehandlung ändert sich die Ausstrahlung vollkommen. Die Oberfläche wird mit Kräuteröl veredelt – lackiert wird nichts. Das pure Holz darf weiterleben (natürlich ohne sich zu verziehen – dafür sorgt die Verarbeitung im eigenen Plattenwerk) und atmen.

Und – wussten Sie’s?
Holz reguliert die Feuchtigkeit, nimmt Gerüche auf, ist antistatisch und staubabweisend. „So tragen unsere Möbel zu einem gesunden, angenehmen Raumklima bei“, erklärt Thomas Schneider, Leiter des TEAM-7-Stores in München.
Aha.

Ökologie und Nachhaltigkeit
Würden Sie Möbelpolitur trinken? Nein, oder? „Das Kräuteröl, mit denen die Möbelstücke von Team 7 eingelassen werden, könnten Sie aber ohne Bedenken auf den Salat träufeln“, sagt Thomas Schneider. Denn: Hier dürfen nur natürliche Inhaltsstoffe wie Leinöl, Distelöl, Nussöl und Wachse rein. Bereits 1980 stellte Firmengründer Erwin Berghammer die gesamte Firma auf ökologische Produktion um – vom Baum bis zum Bett. Die verwendeten Hölzer stammen aus nachhaltig bewirtschafteten europäischen Wäldern, Tropenhölzer gibt’s nicht. Alles wird vor der Verarbeitung auf Radioaktivität überprüft, die Platten werden formaldehydfrei verleimt. Anfallende Holzspäne werden in den beiden Produktionswerken zum Heizen eingesetzt. Und, die erweiterte Philosophie der Nachhaltigkeit: Nur was lange hält, durch zeitloses, modernes Design gefällt und modernste Technik enthält, ist wirklich nachhaltig. Weil man es auf ewig behalten möchte. Und sollte ein Möbelstück doch irgendwann in den Müll kommen, lässt es sich wieder in den Naturkreislauf einfügen, da alles aus Naturholz, Leder, Glas und Metall gefertigt ist.

Möbel nach Maß – nicht nur für Zwerge
Die sieben Zwerge wären begeistert: „90 Prozent unserer Möbel, die wir verkaufen, werden nach Sonderwünschen gefertigt“, sagt Thomas Schneider. Dabei muss man nicht besonders klein sein, um ein Möbelstück mit besonderen Maßen zu brauchen. Eine schmale Küche, ein Schrank, der nach Standardmaß zehn Zentimeter zu breit wäre für die Nische, oder einer, der die Höhe des Altbau-Schlafzimmers ausnutzen soll … „Wir möchten jedem Kunden das Möbelstück fertigen, das zu ihm passt“, sagt Thomas Schneider. Fast drei Millionen Varianten gibt es daher im Möbelprogramm der Bereiche Küche, Essen, Wohnen, Schlafen, Kind/Jugend: Maße, Form und Funktion, Format und Frontgestaltung können immer variiert werden. „Und wenn davon immer noch nichts passt, gibt’s eben eine echte Sonderanfertigung“, freut sich Thomas Schneider.

Schneewittchen malt
So, und wann tritt nun Schneewittchen auf den Plan? Jetzt. Und nicht nur eines – viele. Denn: Viele Frauen sorgen bei TEAM 7 dafür, dass alles hübsch aussieht; dass die Möbelstücke einmalig schöne Unikate werden. Denn wer denkt, die Holzplatten werden bei TEAM 7 schlichtweg zusammengeleimt, wie sie gerade daherkommen, irrt gewaltig. Nein: Eigens geschulte Frauen sortieren das edle, von Jahresringen und Astlöchern gezeichnete Naturmaterial von Hand, kreieren aus den einzelnen Platten ein harmonisches Holz-Bild und designen damit für jedes einzelne Möbelstück einzigartige Oberflächen.
Die Damen „malen“ mit Holz. Und wirklich: „Es sind echt ausschließlich Frauen, die das machen – die haben einfach ein besseres Gefühl dafür“,
erklärt Thomas Schneider, und der Respekt vor dieser Arbeit ist ihm anzusehen.

Einzigartiges Design
„Zeitgemäßes Design, innovative Technik und natürliche Materialien in Einklang zu bringen, ist unsere Leidenschaft“, heißt es auf der TEAM 7 Website. Normalerweise denkt man beim Begriff Öko-Möbel ja eher an klobige, altmodische Dinger mit runden Kanten. Doch bei TEAM 7 ist Design und Ökologie kein Widerspruch. Vier Designer kreieren topmoderne Möbel mit klassischen, schlichten und geradlinigen Formen. Mit einem leisen „sssss“ lässt sich etwa die coole Kochinsel „k7“ per Knopfdruck rauf und runter fahren – vom gemütlichen Frühstückstisch über Arbeitshöhe (je nach Körpergröße) bis zum Bartisch für den Stehempfang.

Der wohl berühmteste TEAM-7-Designer ist allerdings Leonardo da Vinci: Alle Möbel der Linie „lux“ sind nach dem Prinzip des Goldenen Schnitts entworfen. Es wird also schnell klar: Man liebt hier Details und Raffinesse. Zahlreiche internationale Designpreise wie der „Red Dot Award“ oder der „Interior Innovation Award“ zeigen, dass dies auch in höchsten Kreisen gewürdigt wird. Ach ja, und übrigens: TV-Köchin Sarah Wiener besitzt zu Hause wie in ihrem Berliner Restaurant „Das Speisezimmer“ Küchen von TEAM 7. Nicht nur wegen ihrer Funktionalität und Qualität, sondern: „Mein erstes TEAM 7 Möbel habe ich mir gekauft, weil ich es einfach so schön fand.“

Showroom München
So, und wo steht das Haus von TEAM 7 in München? Im Herzen der Stadt, ganz ruhig hinter – natürlich nicht den sieben Bergen, sondern der Fußgängerzone. In der Herzogspitalstraße. Hier kümmern sich Thomas Schneider und seine beiden Einrichtungsberaterinnen darum, dass Wohnträume wahr werden. Und wenn sie nicht umgezogen sind, dann verkaufen sie hier noch viele Jahre ihre schönen Naturholzmöbel.

Jutta Mlnarschik